Zeltfest Nebelberg vom Flying-Dirndl bis zum Bauernmarkt

Neben Zeltfeststimmung mit den Rotzlöffln und der Freddy Pfister Band – tolles Rahmenprogramm.

Im Rahmen des großen Nebelberger Zeltfestes der Sportunion und Freiwilligen Feuerwehr, das heuer ganz im Zeichen des 40jährigen Gründungsjubiläums der Union steht, findet am Samstag, 20. Juli 2013 mit Beginn um 20.30 Uhr ein einzigartiger Wettbewerb statt.

Die Dirndl fliegen wieder in Nebelberg

SONY DSC

Mit dem Flying-Dirndl Wettbewerb wird das althergebrachte „Heuhupfen“ mit einer modernen und tollen Veranstaltung neu erweckt. Die Siegerin kann sich mit dem Titel „Miss Flying-Dirndl 2013“ schmücken und wird von Kopf bis Fuß mit der neuesten Trachtenmode aus dem Hause MarJo in Obernzell ausgestattet und das Sporthaus Pötscher aus Rohrbach hat im Zusammenwirken mit der Firma Erima tolle Sportpreise zur Verfügung gestellt. Mutige Mädchen werden von einem Jägerstand aus ca. 4 Meter Höhe in einen großen Heuhaufen springen. Zusätzliche Punkte gibt es für den größten Applaus, ermittelt durch eine  Lärmmessung. Ein großer Fanclub ist hier natürlich von großem Vorteil. Dem Einfallsreichtum der Starterinnen im Dirndloutfit sind keine Grenzen gesetzt – ob in langer „Oma-Unterhose“ oder in fetziger „Red-Bull-Aufmachung“ – alles ist erlaubt.

Zusätzliche Punkte gibt es für den größten Applaus, ermittelt durch eine  Lärmmessung. Ein großer Fanclub ist hier natürlich von großem Vorteil. Dem Einfallsreichtum der Starterinnen im Dirndloutfit sind keine Grenzen gesetzt – ob in langer „Oma-Unterhose“ oder in fetziger „Red-Bull-Aufmachung“ – alles ist erlaubt.

Tractor-Pullin – Gefährt mit 1.800 PS im Festzelt

Gestartet wird am Freitag mit der jungen Partyband Die Rotzlöffln. Zur Promotion der Tractor-Pulling Europameisterschaft wird im Festzelt ein 1.800 PS starkes Gefährt präsentiert – ein einmaliges Ereignis. Am Samstag findet ein Betriebsfußballturnier statt, wobei die Siegerehrung unmittelbar vor dem Flying-Dirndl-Wettbewerb stattfindet. Im Festzelt sorgt die Freddy Pfister Band (bekannt von den original Schürzenjäger) für Stimmung und im Barbereich geht mit FM-Partysound die Welle ab.

Der Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst um 9.30 Uhr am Sportplatz, welcher vom Abt des Stiftes Schlägl, Mag. Martin Felhofer zelebriert wird und die musikalische Umrahmung übernimmt der Chor der Sportunion Nebelberg.

Anschließend öffnet um 10.30 Uhr der große Bauernmarkt seine Pforten. Für alle Gäste wartet ein reichlich gedeckter Mittagstisch und für den zünftigen Frühschoppen sorgt die Musikgruppe „De zwoa Gipflstürmer“. Am Nachmittag gibt es ein Oldtimertraktortreffen und zur Stärkung warten frische Bauernkrapfen aus der heißen Pfanne. Für die Kinder wartet ein toller Erlebnisspielplatz auf die Eroberung und zusätzlich eine riesige Hüpfburg.

Die Nachmittagsunterhaltung übernehmen die allseits beliebten Böhmerwald-Zigeuner. Anlässlich des Jubiläums werden um 17.00 Uhr im Rahmen der großen Tombola Preise im Werte von mehr als 5.000,– Euro verlost – ein Besuch lohnt sich somit allemal.

Auf Facebook unter www.facebook.com/zeltfest.nebelberg oder Festhomepage unter https://zeltfest-nebelberg.at/ kann man nähere Informationen erfahren. Für Detailauskünfte steht Heinrich Pfoser am Gemeindeamt Nebelberg unter der Telefonnummer 07287/7640-13, pfoser@nebelberg.ooe.gv.at ebenfalls gerne für Auskunft zur Verfügung.

Tolle Videofilme vom Flying-Dirndl-Wettbewerb und Fotos des Vorjahres gibt es unter den nachstehenden Links  zu sehen.

Videos 2012:

Fotos 2012:

Betriebs- und Hobbyfußballturnier am Samstag 20. Juli 2013

Mannschaftsfotos vom Vorjahr: https://zeltfest-nebelberg.at/2012/07/24/mannschaftsfotos/

Ausschreibung 2013

Beginn: 13.30 Uhr

Die Mannschaften werden ersucht, dass sie spätestens um 12.30 Uhr am Sportplatz Nebelberg anwesend sind. Nach der Anmeldung des Mannschaftsführers bei der Festkassa erfolgt die Kabinenzuweisung. Kurz vor Spielbeginn werden die Mannschaften noch fotografiert.

Spielmodus: Gespielt wird auf Kleinfeld, quer über den Sportplatz auf 5m Tore. Jede Mannschaft besteht aus 5 Feldspielern und einem Tormann. Es gelten die Regeln des ÖFB, allerdings wird ohne Abseits gespielt (vergleichbar mit Hallenfußball) und ein Spielerwechsel (auch Rücktausch) kann jederzeit durchgeführt werden.

Spielzeit: 2 x 10 Minuten für Vorrunde und 2 x 15 für Finalrunde
Das Turnier wird in einer Vorrunde und einer Finalrunde in jeweils 2 Vierergruppen auf zwei Plätzen ausgetragen. Die Gruppensieger und die Gruppenzweiten ziehen in die Finalrunde ein und ermitteln in Kreuzspielen (1A gegen 2B, und 1B gegen 2A) die Finalpaarung. Die Drittplatzierten der Vorrunde spielen um Platz 5 und die Vierplatzierten spielen um Platz 7.

Schiedsrichter: Die Spiele werden von Schiedsrichtern der Union Nebelberg geleitet. Anstelle der gelben Karte gibt es zwei Minuten Zeitausschluss. Eine rote Karte, sollte sie vorkommen, ist der Ausschluss vom gesamten Turnier.

Dress: Jene Mannschaften, welche keine eigene Dress haben, wird seitens des Veranstalters eine zur Verfügung gestellt.

Startgeld: Je Mannschaft sind € 50,00- Startgeld zu entrichten. Dieser Betrag ist vom Mannschaftsführer bei der Anmeldung zu bezahlen. Weiters erhält der Mannschaftsführer für jeden Spieler eine Freikarte für den Abend in der Festhalle („Freddy Pfister Band“). Im Preis inbegriffen ist auch ein Mannschaftsfoto.

Siegerehrung: Diese findet um ca. 21.00 Uhr im Festzelt statt.

Anmeldung:

Rainer Pühringer
 0664 / 1364775
 pueh-rainer@gmx.at

Thomas Zinöcker
 0650 / 8237376
 spax3_3@yahoo.de

Mutige Kandidatinnen für Flying-Dirndl Wettbewerb gesucht

flying-dirndl-2012

Im Juli fliegen in Nebelberg wieder die „Dirndln“. Der Flying-Dirndl-Wettbewerb geht in die zweite Runde. Im Rahmen des großen Nebelberger Zeltfestes der Sportunion und Freiwilligen Feuerwehr, das heuer ganz im Zeichen des 40jährigen Gründungsjubiläums der Union steht, findet am Samstag, 20. Juli 2013 mit Beginn um 20.30 Uhr ein einzigartiger Wettbewerb statt. Mutige „Menscha“ in feschen Dirndln sind gefragt. Sie werden von einem Jägerstand aus ca. 4 Meter Höhe in einen großen Heuhaufen springen. Die beste Performance, die beste Show bzw. das trendigste Auftreten wird von einer Jury bewertet. Zusätzliche Punkte gibt es für den größten Applaus, ermittelt durch eine  Lärmmessung. Ein großer Fanclub ist hier natürlich von großem Vorteil. Dem Einfallsreichtum der Starterinnen im Dirndloutfit sind keine Grenzen gesetzt – ob in langer „Oma-Unterhose“ oder in fetziger „Red-Bull-Aufmachung“ – alles ist erlaubt.

Die Siegerin kann sich mit dem Titel „Miss Flying-Dirndl 2013“ schmücken und wird von Kopf bis Fuß mit der neuesten Trachtenmode aus dem Hause MarJo in Oberzell ausgestattet. Übrigens – Startgebühr gibt es keine und die Anzahl der Teilnehmerinnen ist mit zehn beschränkt. Also – wer sich bald meldet – hat die größte Chance dabei zu sein!

Mutige Kandidatinnen können sich ab sofort bewerben. Auf Facebook unter www.facebook.com/zeltfest.nebelberg werden nähere Informationen zum Bewerb ermittelt. Für Detailauskünfte steht Heinrich Pfoser am Gemeindeamt Nebelberg unter der Telefonnummer 07287/7640-13, pfoser@nebelberg.ooe.gv.at ebenfalls gerne zur Verfügung.